25.06.

Es ist schon merkwürdig, wie schnell das Kurzzeitgedächnis bei mir die Daten löscht. Aber es sind ja auch jeden Tag so viele Eindrücke. Es ist mal wieder ein herrlicher Tag und zunächst geht es eine Zeit lang auf und ab durch Almengebiet und ich begegne einer Schafherde. Sie setzt sich in Bewegung und in kürzester Zeit bin ich von Schafen umringt. Ich weiß nicht, was mich für sie so interessant macht. Aber alle geben einen Kommentar zur Einschätzung der Lage ab. Mäeh, möäh, meeeeh, mäh, mööeeeh…. Ich unterhalte mich ein wenig mit ihnen und irgendwie scheinen sie mit der Zeit das Interesse zu verlieren. Wahrscheinlich erzähle ich ihnen nichts Neues. Ich ziehe weiter zur Filzmoser Standeschützenhütte, wo eine Tischgemeinschaft heftigst dem Alkohol zuspricht. Es ist 10.30Uhr in der Früh. Es wird der Enzian mit Bier heruntergespült und ich kann es nur Druckbetankung nennen. Schade für die Betankten, den die Umgebung ist sehr schön und die Hütte liegt grandios im Talschluss hoch oben. Es geht weiter über zunehmend alpiner werdendes Gelände und kurze Zeit später wieder auf mehr oder weniger ausgesetzte Kämme mit toller Aussicht auf die Dolomiten und den Alpenhauptkamm. Ziemlich am Ende der Etappe erreiche den bisherigen Höhepunkt meiner Wanderung, die Pfannspitze mit etwas über 2600mtr. Höhe. Dann geht es über ein langes Schneefeld hinab zur idyllisch an einem  noch teilweise eisbedeckten Bergsee gelegenen Obstanzerseehütte. Ich treffe am frühen Nachmittag ein und nehme ein ausgiebiges Sonnenbad. Georg, der schon vor mir angekommen ist, nimmt auch noch ein Bad im eiskalten Bergsee. Er ist noch jung, ich dagegen befürchte schon einen plötzlichen Herztod als ich nur meine Füße bade. Später treffen dann auch Rudi und Alex ein und wir verbringen einen gemütlichen Hüttenabend. Es gibt jetzt doch zunehmend Wanderer, die den Karnischen Höhenweg in die entgegengesetzte Richtung begehen. Ich denke, hier ist der richtige Platz, um meinen dritten Ruhetag einzulegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Ein Gedanke zu “25.06.”