15.08.

Nach einer ruhigen Nacht und dem quasi Pausennachmittag gestern fühle ich mich wieder in meiner Kraft. Vor 8.00Uhr gibt es auch keinen Kaffee, also gibt es auch keinen Stress mit frühem Aufbruch. Die Aufgabe für den Tag ist so ungewöhnlich nicht. Ca. 1200mtr. rauf zum Colle della Crocetta und dann runter ins Val Grande nach Pialpetta. Das Wetter ist sehr gut und es gibt grosses Alpinkino. Unten der türkisblaue Lago di Ceresole und je höher ich komme um so mehr eröffnet sich die Sicht auf den die gegenüberliegende Talseite überragenden 4046mtr. hohen Gran Paradiso. Dort oben habe ich vor vielen Jahren mal mit meinem Freunden Robert, René und Burkhard gestanden. Heute zeigt er nicht seine kalte vergletscherte Schulter sondern die felsige Seite mit seinen senkrechten für mich damals angsteinflössenden Wänden. Und auch das Panorama mit den über 3000mtr. hohen umliegenden Nachbargipfeln ist sehr schön. Am 2600mtr. hohen Kamm zeigt sich dann ein häufig zu beobachtendes Bild. Die eine Seite blauer Himmel und Sicht ins Tal und die andere Seite grauer Wolkennebel und keine Sicht ins Tal. Die Wolken bleiben vor dem Berg hängen. Nach einer Weile wird mir kalt und ich steige durch die Wolkenschwaden ab. Erst nach einer Weile geben die Wolken die Sicht auf das Val Grande und das tief unten liegende Pialpetta frei. Am frühen Nachmittag treffe ich dort ein und bekomme in einer Albergo, die ausgebucht ist, den Schlüssel für die einfache Posto Tappa. Diese teile ich mir dann mit einem Schweizer Pärchen, dass ich schon in der Posto Tappa Fonti Minerali kennen gelernt habe. Das Essen gibt es dann in der Albergo. Heute ist Ferrogosto, Maria Himmelfahrt, ein hoher italienischer Feiertag und alle Italiener machen möglichst Urlaub. Deshalb ist es verwunderlich, daß wir einen Platz bekommen. Kann sein, dass die Posto für Wanderer vorbehalten sind und es gibt ausser Tagesausflüglern keine italienischen Etappenwanderer auf der GTA.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.