29.08.

In den Adlerhorst zur Übernachtung haben sich noch zwei schwindelfreie Frauen gesellt. Sie wollten wohl dem allgemeinen Schnarchen im Lager unter uns ausweichen. Allerdings atmet auch die eine der Beiden im Schlaf sehr laut ein. Nachdem ich den Abstieg aus dem Nachtlager ohne Absturz geschafft habe, geht es bei schönsten Wetter und wolkenlosen strahlend blauen Himmel (siehe Bild) zum Col de la Colombière. Wandern am frühen Morgen vom Feinsten. Dann ein langer Abstieg nach St.Dalmas le Selvage. Es ist ein kleiner schöner Ort am Ende des gleichnamigen Tales, welches in das Tinnée –Tal mündet. Ein langer schöner Talweg durch den Wald mündet dann schließlich dann doch auf der Bundesstraße, auf der mir die Motorräder um die Ohren fahren. So gelange ich nach St.Etienne de Tinnée, einem wohl bekannten Wintersportort. Hier ist eigentlich das Ziel der Tagesetappe. Der Ort ist etwas größer und hat zum Glück einen Geldautomaten. Ich habe nämlich bis Nizza nicht mehr ausreichend Bargeld und die Gites haben keine Kreditkartenlesegeräte. Ich mache eine Mittagspause und dann geht es weiter, die zweite Tagesetappe steht an. Irgendwie möchte ich nach so langem Wandern auch endlich ankommen. Ausserdem sehe ich das erste Mal ein Strassenschild mit dem Hinweis Nizza. Es besteht zwar kein Grund zur Eile, aber es gibt auch nichts, was mich im Ort halten würde. Also weiter nach Roya, der nächsten Gite d’etappe. Es geht hinauf zum Wintersportort Auron, wo ich einen typischen Retortenort antreffe, der kaum bewohnt ist und nur im Winter lebt. Überall Pistenschneisen und verwaiste Skilifte und eine Kabinenbahn in Betrieb. Ich könnte mir wieder eine Menge Aufstieg sparen… Am Col de Blainon erwischt mich dann das für den Nachmittag angesagte Gewitter. Ich warte die Blitze noch geschützt im Wald ab, bevor es dann naß hinunter zum kleinen Weiler Roya geht. Es liegen 1450m Aufstieg, 1900m Abstieg und 31km Strecke hinter mir und zum Abend scheint auch wieder die Sonne.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Ein Gedanke zu “29.08.”